href=”javascript:history.go(-1)”
 xxx
x
 AD-Sinnesrausch
xx
xx
Sport, Kunst und Gemeinschaft – Warum die Admira so einzigartig ist

Nun ist es offiziell: Die Hinrunde in der Landesliga Ost ist vorbei. Zwar bestritten wir unser letztes Saisonspiel gegen Bad Schallerbach bereits vor zweieinhalb Wochen, der wahre Saisonabschluss fand jedoch in einem anderen Rahmen statt. Die (fast) ganze Mannschaft traf sich gestriegelt und gekämmt, in blauer Jeans, violettem Polo und schwarzem Sakko am OK Platz in Linz um zu essen und den Sinnesrausch zu erleben. Auch das gesamte Trainer- und Betreuerteam war anwesend, genauso wie Herr Limberger.

Dabei gab es zwei Dinge, die mir besonders aufgefallen sind:
Die Gemeinschaft und das Mannschaftsklima sind für mich einzigartig. Jeder lacht und spricht miteinander und begegnet sich mit Respekt und auf Augenhöhe. Kurz gesagt, man fühlt sich einfach wohl und das ist ein Kompliment, bei dem sich jeder einzelne angesprochen fühlen kann.
Des Weiteren halte ich es für besonders, die Saison in einer Kunstausstellung ausklingen zu lassen. Das soll jetzt nicht hochnäsig klingen, aber ich denke, dass liegt daran, dass wir eine unheimlich kluge und gebildete Mannschaft sind, die damit auch etwas anfangen kann. Außerdem liegen Sport und Kunst in meinen Augen ziemlich nah beieinander. Denkt man zum Beispiel an die Großchance von Patrick Phillip gegen Gallneukirchen, kann man durchaus von der Kunst sprechen, den Ball nicht ins, sondern über das Tor zu schießen. Doch auch darüber hinaus kann man Sport als ausübende Kunstform bezeichnen. Bei der Admira lebt man das. Einfach Einzigartig.

a-w

 LINK ZUM BEST OF FOTOALBUM

Weitere Bilder auf der Facebookseite von Daniel Meister

Artikel in der OÖNachrichten

we